Warum suchen wir insbesondere ehemalige Engagierte mit Migrationshintergrund?

Die letzten Beiträge haben die Erhebungsmethode, das Engagement und das Abbrechen behandelt. Nun bleibt weiterhin zu klären, warum wir schwerpunktmäßig Menschen mit Migrationshintergrund befragen wollen. Was ist hier unsere Absicht und was erwarten wir?

Zunächst sind wir uns bewusst, dass wir hier mit einer Setzung, einem Konstrukt arbeiten. Konstrukte gibt es im sozialen Alltag immer wieder, weil sie Komplexitäten handhabbar machen sollen. Der Begriff des Migrationshintergrundes ist zum Beispiel ein Begriff des statistischen Bundesamtes, der sich mittlerweile seit über 10 Jahren auch außerhalb der Statistik in der Kommunikation durchgesetzt hat. In unserem Forschungsteam verwenden wir den Begriff mit einer gewissen Skepsis. Viele Multiplikatoren melden sich bei uns zurück und fragen, ob nicht auch die Migration aus Berlin oder Bayern ins Ruhrgebiet eine Migration sei – und tatsächlich stimmt das ja auch.

Wir gehen nicht davon aus, dass es notwendigerweise eine Differenz im Handeln gibt, je nachdem, woher ein Mensch kommt. Wir denken nicht, dass die Menschen nur anhand eines Merksmals beschreibbar sind. Vielmehr gehen wir davon aus, dass diese Merkmale auch in sich wieder total divers sind. Wie gesagt, häufig sind Merkmale eben Zuschreibungen von Anderen, ohne dass sie für die Person Geltung haben, die so beschrieben wird. Aber genau an diesem Sachverhalt lohnt es sich, weiterzuforschen: Wir beforschen bürgerschaftliches Engagement als Zugang zu einer Bürgergesellschaft im Rahmen einer Migrationsgesellschaft. Nicht allen Menschen ist der Zugang zum Status des (Staats)Bürgers gleich möglich. Wer also etwas über die Migrationsgesellschaft erfahren will, der muss die unterschiedlichen Geschichten in ihr erheben und rekonstruieren, um dann anschließend auch profunde Aussagen über (möglicherweise unerwartbare) Zusammenhänge von biografischen Erfahrungen und Engagementhandeln machen zu können.

Ein Gedanke zu „Warum suchen wir insbesondere ehemalige Engagierte mit Migrationshintergrund?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.