Seife und Gemeinschaftsbilder

Workshop von Ulrike Kessl

Im Atelier von UNART e.V. in Essen arbeiten professionelle Künstler zusammen mit psychisch kranken und verhaltensauffälligen Kindern und Jugendlichen. Das Spektrum der künstlerischen Handlungen reicht dabei von der direkten Umsetzung spontaner Einfälle bis zu geplanten und sorgfältig ausgeführten Arbeiten in unterschiedlichsten Techniken: Malen und Matschen, Modellieren und Seife gießen, Zeichnen und Teebeutel werfen. Das geschieht prozessorientiert und gemeinsam, parallel nebeneinander oder auch ganz individuell.
Im Workshop wird die Arbeit von UNART anhand von Fallbeispielen vorgestellt. Anschließend erproben wir verschiedene Möglichkeiten des Malens und Zeichnens, mit- und gegeneinander. Wie Störungen und Verweigerungsstrategien als kreatives Potential dienen können, soll dabei deutlich werden.

Ulrike Kessl studierte freie Kunst an der Kunstakademie Düsseldort. Seit 1984 ist sie Mitglied bei UNART e.V. Kunstprojekt in der Psychiatrie. 1992 erhielt sie ein Graduiertenstipendium am IHEAP in Paris. Stipendien, Preise und Residenzen: u.a. Förderpreis der Stadt Düsseldorf; Wilhelm Lehmbruck Stipendium, Duisburg; Artist in Residence, Chinati Foundation, Marfa, Texas. Lehraufträge an der Universität Dortmund, FH Bielefeld, Kunstakademie Münster und Gastprofessur an der UdK Berlin; Pädagogische und partizipative  Projekte mit Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen u.a. an Schulen, Kliniken und sozialpsychiatrischen Einrichtungen; zahlreiche Ausstellungen im In- und Ausland

www.ulrikekessl.de