Start

Forschungsprojekt „Verbraucherschutz und Konsumsozialisation von Geflüchteten“ am Lehrstuhl von Prof. Dr. Sigrid Baringhorst

Geflüchtete müssen sich auch in ihrer Rolle als Konsumenten und Konsumentinnen zurechtfinden. Sie bringen unterschiedliche Vorstellungen von Konsumbedürfnissen und Verbraucherrechten mit, die mitunter zu selbstschädigenden Verhaltensweisen wie dem Abschluss unnötiger Versicherungen oder unvorteilhafter Verträge führen können. Die Studie untersucht die spezifischen Konsumbedürfnisse von Geflüchteten sowie ihren Informations- und Beratungsbedarf vor dem Hintergrund bestehender Instrumente des Verbraucherschutzes.Finanziert wird das Drei-Jahres-Projekt durch das Land Nordrhein-Westfalen im Rahmen der Förderlinie „Forschung zu Flucht und Integration“. Geleitet wird das Forschungsprojekt, das die Perspektive der Integration um den Aspekt der ökonomischen Teilhabe in der Gesellschaft erweitert, durch Dr. Katharina Witterhold.

— Diese Seite befindet sich noch im Aufbau und wird Ihnen in Kürze weitere Angaben zum Projekt zur Verfügung stellen –