Bündnis SHK

Liebe Studierende,
über den AStA der Uni Siegen erreichte uns ein Anliegen. In der folgenden Mail und in einer Pressemitteilung des SHK-Bündnisses NRW geht es um das Fortbestehen der festgeschriebenen SHK-Vertretung an Hochschulen. Auch oder gerade studentische Hilfskräfte sind auf Vertretung angewiesen, die sich für die Interessen der Arbeitnehmer*innen einsetzt. Die Beibehaltung und den Ausbau der Personalvertretung für studentische Hilfskräfte unterstützen auch wir. Die Begründung der Petition findet ihr hier https://www.openpetition.de/petition/online/beibehaltung-und-abeibehaltung-und-ausbau-usbau-der-personalvertretung-fuer-stu-dentische-hilfskraef

„Beauftragte der studentischen Hilfskräfte (SHK) an den Hochschulen in NRW haben sich auf Initiative der GEW NRW im DGB-Haus in Essen zu einem landesweiten Bündnis zusammengeschlossen. Die Landesregierung NRW plant bei der Novellierung des Hochschulgesetzes das Wahlamt der Beauftragten der studentischen Hilfskräfte wieder abzuschaffen, so zu lesen in ihrem Eckpunktepapier vom Januar. Dagegen setzt sich das neu formierte SHK-Bündnis NRW zur Wehr und will erreichen, dass studentische Hilfskräfte an Hochschulen vertreten bleiben und die bisherigen Strukturen in Zukunft in vollwertige Personalvertretungen auf gesetzlicher Grundlage ausgebaut werden.
Pressemeldung des SHK-Bündnisses in der Anlage.

Mit freundlichen Grüßen
Berthold Paschert
Pressesprecher GEW NRW“

Die Online-Petition findet ihr hier: https://openpetition.de/!jazurshkvertretung

Die Pressemitteilung des SHK-Bündnisses NRW könnt ihr hier lesen 2018-04-12 Pressemitteilung SHK-Bündnis

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.