startseite

Welcome-Pic

Die „Idee des Kinos“, schrieb der französische Filmtheoretiker André Bazin in seinem Buch Was ist Film?, habe bereits lange vor der eigentlichen Erfindung der Kinematographie existiert. Beim Phänomen „Webvideo“ scheint es ähnlich zu sein – wie wären sonst die Milliarden von Videos zu erklären, die seit dem Aufkommen von Online-Videoplattformen im Internet kursieren?

Das Blog WEBVIDEO CULTURES ist das Ergebnis eines medienwissenschaftlichen Seminars, das im Winter 2013/14 an der Universität Siegen stattfand. Zur Einführung in das Thema gibt es eine kurze Geschichte des bewegten Bildes im Web und einen Überblick über neue Genres, die mit der Verbreitung von Webvideo entstanden sind. Die rund 30 Autorinnen und Autoren untersuchen die Bedeutung der gegenwärtigen Webvideo-Kultur aus vier verschiedenen Blickwinkeln: der Ästhetik, der Kultur, der Ökonomie und der Politik. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen und freuen uns über Kommentare und anderes Feedback!