Philosophie & Islam. Islamwissenschaftlichen Grundlagen für das Lehramt Philosophie/praktische Philosophie. – Eine E-Learning basierte Lehrveranstaltung

Kurzbeschreibung des Lehrprojekts

Im Schulfach Philosophie, insbesondere „praktische Philosophie“, das als Ersatzfach für den konfessionellen Religionsunterricht belegt wird, steht die Befähigung zur reflektierten Auseinandersetzung mit Sinn- und Werfragen mit Blick auf das gesellschaftliche Zusammenleben in einer pluralisierten Gesellschaft im Mittelpunkt. Dazu gehört explizit auch die Beschäftigung mit verschiedenen religiösen Überzeugungen und Identitäten (vgl. Kernlehrplan „Praktische Philosophie, NRW). Da die in der Öffentlichkeit höchst kontrovers geführten politischen und gesellschaftlichen Debatten um die Themen Migration, Integration, innere Sicherheit sowie kulturelle Identität meist mit Diskussionen über „den Islam“ und die Rolle von Muslimen in Deutschland und Europa verbunden werden, gewinnt auch an Schulen der sog. „Islamdiskurs“ zunehmend an Bedeutung. Diese Entwicklungen stellen Lehrerinnen und Lehrer des Faches Praktische Philosophie vor eine nicht geringe Herausforderung, da bisher weder die Vermittlung grundlegender Sachkenntnis zum Thema Islam in Geschichte und Gegenwart noch deren Reflexion aus philosophischer Perspektive zu Ihrer Ausbildung gehört.
Diese E-Learning basierte Lehrveranstaltung soll diesem Defizit entgegenwirken, indem sie einerseits angehende Lehrkräfte des Faches Praktische Philosophie befähigt sich eigenständig und kompetent in Grundthemen des Islam einzuarbeiten, wobei insbesondere die Vermittlung des Umgangs mit den wichtigsten Hilfsmitteln der Islamwissenschaft im Vordergrund steht. Andererseits thematisiert diese Lehrveranstaltung, inwiefern diese Grundthemen des Islam mit Teilgebieten der Philosophie (z.B. Hermeneutik, Ethik, Metaphysik, Erkenntnistheorie) in Verbindung stehen. Schließlich werden Kenntnisse in der Intellektuellen Verflechtungsgeschichte zwischen islamischer Welt und Europa vermittelt, die die Studierenden befähigt, die Bedeutung der islamischen Philosophie für die Europäische Philosophiegeschichte zu erkennen.

Lehrformen
Einführung in Thematik, Aufgaben, Anforderungen; Online-Plattform findet in einer ersten Präsenzsitzung statt.

I) Strukturierte Lektüre (Aufgaben werden online (z.T. individuell/z.T. in Gruppen) bearbeitet)

1) Quellenlektüre: kürzere Quellenbeispiele (z.B. Koranverse; Hadith; Textauszüge aus Theologie, Philosophie; Recht), auch Audio/Multimedial (z.B. Koranrezitation beim Thema Mündlichkeit/Schriftlichkeit).
2) Lektüre von Fachtexten: Jeweils ein einführender islamwissenschaftlicher Text sowie ein Text aus einem korrespondierendem Teilgebiet der Philosophie.
Aufgabe: Reflexionen zu Leitfragen zu den Texten, Texte/Themen aufeinander beziehen a) individuell b) in Arbeitsgruppen. Erstellung von Glossareinträgen, Präsentation von Nachschlagewerken, Webseiten, Einführungswerken.

II) Diskussion: Vertiefung der Forumsdiskussion, in Präsenzveranstaltung

Leistungsnachweis
Reflexion der Leitfragen, Glossareintrag (Islambegriffe philosophisch reflektiert im kollaborativen wiki); x Beiträge in den Diskussionsforen; Reflexion der Forumsbeiträge; Vorstellung eines Nachschlagewerks; Vorstellung eines Einführungswerks; Kurzessay zu einem gewählten Thema oder Konzept für eine Lehreinheit im Unterricht „Praktische Philosophie“ (3-5 Seiten max); Portfolio: Zusammenstellung (ggfs. Überarbeitung) der eigenen Beiträge.

Projekt in Vorbereitung. Der Pilot dieser Lehrveranstaltung wird durch mich im SoSe 2018 unterrichtet. Grundlage soll digitale Lehrplattform sein, die als „Rohling“ für weitere „Auflagen“ des Seminars, verwendet und angepasst werden kann. Nach Ende der Lehrveranstaltung, soll die von den Teilnehmenden vervollständigte Projektseite, für diese als Wissensressource weiter zugänglich sein.

Eingesetzte Plattformen und Tools

Moodle (Forumsdiskussion, Wiki (für Glossar), Gruppen-Chat (für Teilnehmer alle und/oder Arbeitsgruppen), Chat (für Fragen an Dozenten), Evaluation)
Externe Wissensdatenbanken: Hilfsmittel: (links zu, Nachschlagewerken; Einführungsliteratur, Blogs, Webseiten).

I Philosophie & Islam (PDF)

Ansprechpartner

Dr. Roman Seidel
Fakultät I – Philosophisches Seminar
Lehrstuhl Prof. Dr. Michael Bongardt

Kontakt:
Dr. Roman Seidel
E-Mail: roman.seidel@fu-berlin.de