Dynexite zur Kontrolle von Prüfungsvorleistungen

Kurzbeschreibung des Lehrprojekts

Bei Dynexite handelt es sich um ein individuell zugeschnittenes (online) Lern- und Prüfungssystem, welches dynamisch Übungsaufgaben erzeugt, automatisiert auswertet und korrigiert.
Dynaxite bietet somit den Studierenden die Möglichkeit, schon während des Semesters eigenständig das Gelernte anzuwenden und durch die automatisierte Auswertung ihre Lernfortschritte zu überprüfen.
Dynexite wurde an der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften der RWTH Aachen entwickelt und kam zunächst auch lediglich dort zum Einsatz. Innerhalb der letzten Jahre wurde das System jedoch auch an die Bedürfnisse anderer Fachrichtungen angepasst und den entsprechenden Lehrstühlen zur Verfügung gestellt. So können mittlerweile auch komplexere Rechen- und Bemessungsaufgaben gestellt und automatisiert korrigiert werden.

Das Programm überprüft hierbei vom Aufgabensteller festgelegte Zwischenergebnisse und gibt bereits hier eine Rückmeldung, ob das Ergebnis „korrekt“, „falsch“, oder „korrekt mit kleiner Abweichung“ ist.

Der Aufgabensteller kann u.a. festlegen, wie viele Eingabeversuche je (Teil-) Aufgabe möglich sein sollen. Auch kann er anhand von Statistiken überprüfen, welche Aufgabenteile die größten Schwierigkeiten bereitet haben, wie lange die Studierenden für die Aufgaben benötigt haben und ob alle Studierenden die Prüfungsvorleistung fristgerecht abgeschlossen haben.

Das Projekt befindet sich in Planung.

VerwendetePlattformen und Tools

Dynexite

Dynexite (PDF)

Ansprechpartner

Prof. Dr.-Ing. Daniel Pak
Fakultät IV – Department Bauingenieurwesen
Lehrstuhl für Stahlbau und Stahlverbundbau

Kontakt
Prof. Dr.-Ing. Daniel Pak
pak@bau.uni-siegen.de

Elektronischer Übungsbetrieb in der Informatik-Grundausbildung

Kurzbeschreibung des Lehrprojekts

In den Veranstaltungen Objektorientierte und funktionale Programmierung und Algorithmen und Datenstrukturen wird seit dem Sommersemester 2007 der Übungsbetrieb elektronisch unterstützt durchgeführt. Dazu werden die wöchentlichen Übungsaufgaben über ein webbasiertes System den Studierenden zur Verfügung gestellt.

Von 2007 bis zum Wintersemester 2016/17 haben wir die Eigenentwicklung DUESIE eingesetzt. Bei diesem System konnten die Studierenden ihre Lösungen hochladen und das System hat diese Lösungen dann den Tutoren vorbewertet bereitgestellt. Gerade bei den Modellierungsaufgaben mit UML und den Programmieraufgaben mit Java/SML und C++ konnte so die Möglichkeit geschaffen werden, wöchentliche Übungsblätter zu bewerten. Systembedingt mussten wir dann aber zum Sommersemester 2017 den Betrieb einstellen.

Seit dem Sommersemester 2017 setzen wir das externe System der Firma Examio ein. Auch hier handelt es sich um ein webbasiertes System bei dem die Studierenden die Aufgaben online einsehen und ihr Lösungen hochladen können. Zurzeit ist es noch nicht möglich, die Auswertungskomponente von DUESIE zu verwenden, dies wird jedoch in den nächsten Semestern zur Verfügung stehen. Dafür bietet das System von Examio den Mehrwert, dass auch die Vorlesungsfolien mit Übungsaufgaben angereichert werden können. Für jeden Studierenden gibt es die Möglichkeit, sich individuelle Lernpfade anzuzeigen. Inhaltliche Screencasts dienen dazu, den Studierenden weiterführende Informationen zu liefern. Durch so genannte Online-Sprechstunden (oder auch Webinare) können Studierende orts- und zeitunabhängig sich mit ihren Tutoren in Verbindung setzen.

Zukünftig wollen wir die automatische Auswertungskomponente aus DUESIE auch in Examio integrieren. Des Weiteren wollen wir versuchen die Präsenzphasen in den Übungen zu optimieren. So ist mittelfristig geplant, die Präsenzübungen weitestgehend durch Online-Übungen abzulösen.

In der Durchführung seit 2007, Systemwechsel zum SoSe 2017

Verwendete Plattformen und Tools

2007 – 2017 DUESIE, seit 2017 die online-basierte Lernplattform Examio.

Elektronischer Übungsbetrieb in der Informatik-Grundausbildung (PDF)

Ansprechpartner

AR Dr.-Ing. Andreas Hoffmann
Fakultät IV – Department ETI
Lehrstuhl Betriebssysteme und verteilte Systeme,

Kontakt
AR Dr.-Ing. Andreas Hoffmann
andreas.hoffmann@uni-siegen.de

Interaktive domänenspezifische Aufgaben in Vorlesungen und virtuellen Übungen

Kurzbeschreibung des Lehrprojekts

Im Rahmen des Lehrprojektes erhalten die Studierenden während der Vorlesung und zur wöchentlichen Übung interaktive domänenspezifische Aufgaben.
In der zusätzlichen Abbildung sehen Sie als Beispiel eine ABC-Analyse. Die Studierenden erhalten im ersten Teil der Aufgabe eine kurze Erklärung zur ABC-Analyse. Darauf aufbauend werden zwei domänenspezifische Aufgaben von den Teilnehmern bearbeitet. Im Gegensatz zu anderen Learning-Management-Systemen können im Rahmen des ECON EBooks die Aufgabenformate an das jeweilige Fach angepasst werden. In der ABC-Analyse wählen die Teilnehmer im zweiten Teil die Artikelnummer aus und die nachfolgenden Spalten werden automatisiert berechnet. Nach der Bearbeitung können die Studierenden die Aufgabe auswerten lassen und erhalten ein personalisiertes Feedback.
Der Dozierende kann in einer Auswertungsperspektive (Learning Analytics) den Lernfortschritt seiner Studierenden einzeln überprüfen. Da dies bei 250 Studierenden sehr zeitaufwendig ist, gibt es eine grafische, kollektive Auswertungsperspektive. In der kollektiven Auswertungsperspektive kann der Dozierende in einem Diagramm unmittelbar typische Fehler erkennen. Dies ermöglicht es ihm, in der folgenden Veranstaltung auf die Probleme der Studierenden einzugehen und bspw. typische Verständnisprobleme zu klären.
Die Studierenden gaben im Rahmen der Vorlesungsevaluation (EvaSys-Auswertung) ein positives Feedback zum Einsatz der interaktiven Aufgaben. Das regelmäßige Üben und die sofortige Auswertung wurden dabei von den Studierenden hervorgehoben.

Ein erster, für die Studierenden freiwilliger Testlauf fand im Sommersemester 2016 in der Vorlesung „Ökonomie im Unternehmen II“ statt. Seit dem Sommersemester 2017 ist die Teilnahme verpflichtend.

Eingesetzte Plattformen und Tools

Im Rahmen des Lehrprojektes wird auf das elektronische Schulbuch ECON EBook (www.econ-ebook.de) zurückgegriffen. Das elektronische Schulbuch wurde für den Einsatz in der Schule konzipiert. Allerdings können die entwickelten interaktiven Aufgabenformate flexibel mit anderen Inhalten belegt und somit auch im Hochschulkontext angewendet werden.

III Interaktive domänenspezifische Aufgaben (PDF)

Ansprechpartner

AOR Dr. Michael Schuhen,
Dipl.-Gyml. Manuel Froitzheim
Fakultät III – Zentrum für ökonomische Bildung in Siegen (ZöBiS)

Kontakt
Manuel Froitzheim
froitzheim@zoebis.de

Michael Schuhen
schuhen@zoebis.de