Florian Heesch

Kurzbio


Florian Heesch ist Professor für Populäre Musik und Gender Studies an der Universität Siegen. Promotion in Musikwissenschaft 2006 an der Universität Göteborg über intermediale Bezüge zu skandinavischer Literatur in Opern des 20. Jahrhunderts. Nach Lehr- und Forschungstätigkeiten in Frankfurt, Köln und Düsseldorf vertrat er eine Professur am Hannoveraner Forschungszentrum Musik und Gender (fmg). Arbeitsschwerpunkte: Musik und Gender, Rockmusik-Kulturen, Musik und Mythologie/Religion, Musik und Kultur Nordeuropas, Lernwelten populärer Musik. Mehr Informationen.

 

Projekt

Queerying the Dance Floor: Eine Oral History-Studie zur elektronischen Tanzmusik in europäischen Metropolen

Das Projekt widmet sich historischen Narrativen zu elektronischer Tanzmusik (Electronic Dance Music = EDM) in Europa aus queeren Perspektiven. Die Entwicklung der elektronischen Tanzmusik und ihrer queeren Räume ist historisch zunächst mit bestimmten US-amerikanischen Ursprungsorten und kulturellen Praktiken verbunden (z.B. Chicago House und Detroit Techno, New Yorker Ballroom Culture). Kaum erforscht ist jedoch die Geschichte ihres Transfers in urbane Zentren Europas. Hier setzt das Projekt an und fragt nach Erzählungen queerer Akteur*innen über ihre jeweils eigene Szene in einer europäischen Stadt. Anhand solcher Narrative wird versucht, spezifisch europäische Entwicklungen der EDM hinsichtlich ästhetischer, kultureller und sozialer Aspekte nachzuzeichnen. Insbesondere geht es um die Frage, in welchen historischen Konstellationen eine bestimmte Szene als queer wahrgenommen wird. Ausgehend von der Hypothese, dass die EDM-Kultur sich in Richtung Heteronormativität verändert, sollen queere (Eigen-)Sichten auf das Phänomen im Fokus stehen. Dazu werden Oral History-Interviews mit Akteur*innen durchgeführt, die ihre jeweilige Szene seit Langem kennen.


Projektbezogene Publikationen

 

Fleischer, Laura / Heesch, Florian (Hg.): “Sounds like a real man to me“: Populäre Kultur, Musik und Männlichkeit (Geschlecht und Gesellschaft). Wiesbaden [im Erscheinen]

Heesch, Florian / Scott, Niall W. R. (Hg.) (2016): Heavy Metal, Gender and Sexuality. Interdisciplinary Approaches (Ashgate popular and folk music series). London/New York.

Heesch, Florian (2016): Voicing the Technological Body. Some Musicological Reflections on Combinations of Voice and Technology in Popular Music, in: Journal for Religion, Film and Media 2, 2016, Nr. 1, „I Sing the Body Electric“, 47–67.

Heesch, Florian / Kopanski, Reinhard (2016): „Gender-Bender“: Sound und kulturelle Repräsentation einer Technologie zur Stimmen-Transformation. In: PopScriptum 12: Sound, Sex und Sexismus.